PASS MER ZAM?

 

Die Innenstädte sind Herz und Gesicht der Kommunen in unserer Region. Zunehmend sind immer mehr kreative und innovative Lösungen für die Ortszentren von Bedeutung und geben positive Impulse für die Stadtentwicklung. Mit diesem Ansatz haben sich im August 2021 Vertreter der sieben Städte des Landkreises Donau-Ries getroffen und zu Coworking-Spaces und Pop-up-Stores ausgetauscht.

Die gemeinsame kommunale (Plakat)Aktion zur Belebung von leerstehenden Ladenflächen wurde Mitte Oktober gestartet und endet am 29.November. Ziel ist es, die Eigentümerinnen und Eigentümer von innerörtlichen Leerständen und mögliche Pop-up-Store Betreiber zu finden und zusammenzubringen.

 

Auf der Seite www.donauries.bayern/popup können sich Interessierte eintragen und finden die entsprechenden Kontaktdaten.

 

Barbara Wunder | LRA Donau-Ries: Wir möchten verfügbare Ladenflächen und kreative Geschäftsideen, Kunst oder Handgemachtes zusammenbringen! Meldet euch hier an: Ob als Inhaber eines Leerstandes (unter „Pop-up Leerstand“) oder als möglicher Pop-up-Store Betreiber (unter „Pop-up Idee“)!
Meldet euch zudem gerne, wenn ihr einen Pop-up-Store – z.B. aus zeitlichen Gründen – nicht alleine betreiben könnt. Auch dann suchen wir einen passenden „Pop-up-Partner“ für euch!

 

Ablauf:

1. Anmeldung – Kostenlos und Unverbindlich!

2. Im Dezember werden die gesammelten Ideen und Leerstände an die jeweiligen Kommunen weitergeleitet.

3. Zusammen mit euch suchen wir einen passenden „Partner“ und haben ein erstes gemeinsames Abstimmungsgespräch.

4. Ihr entscheidet, zusammen mit dem Ideengeber oder Besitzer des Leerstandes, ob – und zu welchen Konditionen – ein Pop-up-Store zustande kommt!

Gemeinsam für die Innovation im Ortskern!

 

 

Quellen:  Pressemitteilung LRA Donau-Ries | Homepage DONAURIES | Barbara Wunder, Konversionsmanagerin Landkreis Donau-Ries